DJ Quedlinburg – Hochzeit in der Schlossmühle

Quedlinburg. Während es hier wie aus Kannen gießt und ein Ende der Regenflut vorläufig nicht in Sicht ist, komme ich dazu, mal wieder meinen Blog zu füllen.
Bei einer schönen Harzer Hochzeitsfeier zu der ich als Dj Quedlinburg gebucht war, kamen mir auch meine Erfahrungen als DJ Berlin zu gute, denn ein Großteil der etwa 60 Hochzeitsgäste war aus der Bundeshauptstadt und dem Berliner Raum in die Weltkulturerbestadt Quedlinburg im Harz gereist.

Hotel Schlossmühle Quedlinburg

Die Feier fand im Hotel Schlossmühle in der Kaiser-Otto-Straße, im Herzen von Quedlinburg statt. Der in einem Nebengebäude befindliche Speicher des schmucken Hotels, bot genau das richtige Ambiente für eine Hochzeit, die bereits 15 Uhr mit der Ankunft von Hochzeitspaar und Gästen begann.

Speicher der Schlossmühle

Der erste Progammpunkt war eine kurze Begrüßung der geladenen Gäste durch den Bräutigam und das Anschneiden der dreistöckigen Hochzeitstorte. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen, begleitet von locker Swingmusik.

Gegen Ende der Kaffeezeit war dann bereits ein Teil der Gäste damit beschäftigt, zahlreiche Ballons mit Helium zu befüllen. Das nahm einige Zeit in Anspruch, die von den anderen und auch von mir für Fotoshootings genutzt wurde. Als die bestimmt 100 roten, grünen und weißen Ballons befüllt waren und bereits von Bändern am Wegfliegen gehindert werden mußten, setzte sich die gesamte Hochzeitsgesellschaft in Bewegung.

Prozession

Eine langgestreckte Prozession zog nun von der Schlossmühle in Richtung des nahegelegenen Quedlinburger Abteigartens. Schließlich versammelten sich alle um den, in der Mitte des Gartens liegenden, runden Teich. Auf ein Signal hin, ließen alle gleichzeitig die Ballons los, welche sich, wie es bei Nena so schön heißt “auf ihren Weg zum Horizont” machten. An den Ballons befanden sich Postkarten mit der Adresse des Brautpaares. Finder der Ballons können dem Brautpaar dann mittels dieser Karte, Glückwünsche nach Berlin senden.

Ballonfliegen in Quedlinburg

Im Abteigarten wurden dann noch Bilderrahmen-Fotos gemacht und dann fanden sich alle Gäste der Feier wieder in der Quedlinburger Hochzeitslocation ein, wo das umsichtige Service-Personal bereits das Buffet aufgebaut hatte. Die Zeit bis zum Abendbrot wurde größtenteils auf der Terrasse verbracht.

Braut und Bräutigam eröffneten ganz unkonventionell das reichhaltige Buffet – es gab Spargelcreme- und Zuchinisuppe sowie Wildgulasch mit Waldpilzen und Fisch, zu allem konnte man unter mehreren Beilagen wählen und es schmeckte gut, wie ich herausfand, denn auch ich, als DJ Quedlinburg, war eingeladen.

Nun wurde für eine Fotopräsentation eine Leinwand samt Beamer und Laptop aufgebaut und per Kabel (für den Ton) mit meiner Anlage verbunden. Gezeigt wurden zahlreiche Fotos von Braut und Bräutigam aus Kindertagen, der Jugendzeit und dem gemeinsamen Voreheleben. Die Gäste hatten diese Bilder alle der Trauzeugin geschickt, welche sie zusammen mit ihrem Freund zu einer vertonten Präsentation zusammengestellt hatte. Das Werk hatte eine Spieldauer von 24 Minuten und wurde begeistert aufgenommen.

Dann gab es eine Geschenkübergabe. Dem Brautpaar wurde ein Brautkelch überreicht, dieser bestand aus 2 zusammenhängenden Bechern aus Zinn, welche von Braut und Bräutigam gleichzeitig geleert werden müssen, ohne dabei einen Tropfen zu verschütten. Es gelang den beiden.

Nun folgte der Brautwalzer. Hier hatten sich die beiden Maloy mit “Could you, would you, should you” gewünscht, eine Gesangsversion der Melodie aus “3 Haselnüsse für Aschenbrödel”, dem berühmten tchechischen Märchenfilm.

Nach der ersten Tanzrunde gab es den Ehe-Test mit 20 Übereinstimmungsfragen. Gleich darauf bat ich die Runde zum Sirtaki-Tanzen und zu einer Polonaise quer durch Speicher der Schlossmühle Quedlinburg.

Polonaise in Quedlinburg

Während drinnen getanzt und gefeiert wurde, machte sich draußen bereits ein Feuerkünstler bereit. Bald darauf bat ich alle Gäste der Hochzeit ins Freie und das atemberaubende Spiel mit dem Feuer begann.

Feuershow in Quedlinburg

Drinnen ging es anschließend mit Paartanz zu Pur und Ostrock, von Keimzeit über City bis Ute Freudenberg, weiter.

Tanzen in Quedlinburg

Ein weiteres Spiel ließ die Berliner Brautleute im Sandkasten nach Schätzen baggern.

Baggern

Da dies mit Sand und Strand zu tun hatte, lag der Gedanke an eine Rudereinlage nicht weit entfernt. Es wurde also auf der Tanzfläche eine Ruderformation, mit dem Bräutigam als Steuermann, gebildet und los ging die wilde Ruderfahrt.

Ruderfahrt in Quedlinburg

Wenn ich als DJ in Celle unterwegs bin, wo auf jeglichen Feiern, Geburtstagen und Hochzeiten auch gern gerudert wird, spiele ich an dieser Stelle immer “Aloha heja he” von Achim Reichel. Im Harz und auch hier in Quedlinburg allerdings, rudert man eigentlich immer zu “Wir sitzen alle im selben Boot” von Dschingis Khan. Der Spaßfaktor ist der gleiche.

Dann nun alle, bedingt durch das Rudern, gleich mal am Boden waren, folgte musikalisch “We will rock you” und die Luftgitarren wurden erfolgreich bespielt.

Luftgitarren

Das Brautpaar hatte unter seinen Gästen eine Person, die ab Mitternacht zum Geburtstagskind werden sollte. Dafür hatten sie eine Eistorte bestellt. Pünktlich 0.00 Uhr stimmte ich “Happy Birtday” an und alle Gäste sangen ein Ständchen und das Hochzeitspaar übergab die, mit Wunderkerzen bestückte, Eistorte, an der sich dann aber natürlich alle Gäste bedienen konnten.

Eistorte

Nachdem dann etwas später auch der Brautstrauß erfolgreich an die nächste Braut weitergegeben bzw. geworfen werden konnte, klang ein ereignisreicher und schöner Hochzeitstag so langsam aus . . .

Ich freue mich schon auf meinen nächsten Einsatz als DJ in Quedlinburg

Herzlichst

Ihr DJ für den Harz

Sebastian

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected !!